Logo_1

Kolpingsfamilie Halingen weiht Spielplatz im Neubaugebiet Am Föhrling ein
Von Martina Dinslage
Spielplatz
Halingen
. Ein Spielplatz ohne Schaukel? Nach Meinung der Kolpingsfamilie Halingen geht das gar nicht. Deshalb zogen die Mitglieder los, um Spenden für das 6330 Euro teure Spielgerät zu sammeln. Auch die eigene Papiersammelaktion half dabei, das Geld zusammen zu bekommen.

Am Samstagnachmittag konnte Präses Diakon Rüdiger Essmann dann endlich zur Tat schreiten und die Dreifachschaukel auf dem neuen Spielplatz Am Föhrling segnen. Dies tat er vor den Augen vieler Halinger Kinder, den Anwohnern und der Kolpingsfamilie. Der Bauträger der Neubau-Siedlung hatte den Spielplatz zudem mit einem Klettergerüst nebst Rutsche, einer Wippe und einer Seilbahn ausgestattet. Auch diese neuen Gerätschaften besprenkelte der Diakon mit Weihwasser, nachdem er für einen guten Geist auf diesem hoffentlich unfallfreien Spielplatz gebetet hatte.

Umtrunk und fröhliches Miteinander
Der Chor der Grundschüler umrahmte die kleine Feierstunde mit ein paar flotten Liedern. Heinz Nölle, der Vorsitzende der Kolpingfamilie Halingen, bat die Anwesenden zum anschließenden Umtrunk und einem fröhlichen Miteinander zum benachbarten Haus, wo Grillgut, Kuchen und andere Leckereien für alle bereit stand.


Quelle: Westfalenpost, Ausgabe Menden vom 17.03.2014

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.