Logo_1

„Frohe Herzen öffnen sich leicht und verstehen einander“ Mit diesem Zitat Adolph Kolpings lud die Halinger Kolpingsfamilie zu ihrem 50 jährigen Bestehen am Sonntag, den 02.09.2012 die ganze Dorfgemeinschaft mit Vertretern aller Vereine, den Vertretern aus den Verbänden der Kirchengemeinde (Pastoralverbund Menden-Nord), die Kolpinger aus dem Bezirksverband Menden/Fröndenberg, Gelsenkirchen, den Vertretern des Diözesanvorstandes, die Verantwortlichen aus Politik und Verwaltung und nicht zuletzt als Ehrengast Monsignore Generalpräses Ottmar Dillenburg ein.
Und tatsächlich war es so, als träfe sich eine große Familie. 

029Verantwortung, Gottvertrauen, Mut und Begeisterung – diese Eigenschaften aus der Werbekampagne des Kolpingwerkes Deutschland durchzogen den ganzen Tag – angefangen mit dem Festgottesdienst in der St. Antoniuskirche – das Gotteshaus war bereits wie zu Weihnachten übervoll



Begrüßung im PfarrheimDanach gab es freundliche Begrüßungen, Gratulationen, Jubilar Ehrungen und jede Menge Aktionen rund um die St. Antoniuskirche. Es gab eine Tombola, die eine Ballonfahrt, großzügige Gutscheine und ein Familienwochenende anpries, direkt vor der Kirche surrte die orangefarbene Hüpfburg und eine Menge Spielangebote für Kinder. Auf dem Kirchplatz zog das große Menschenkicker-Turnier ab 14 Uhr unzählige Gäste an. Im Vorfeld hatten sich bereits 12 Mannschaften dazu angemeldet. Die Ruhrtalbläser Halingen in großer Besetzung sowie der Halinger Spielmannszug begeisterten alle Gäste mit musikalischen Darbietungen.  

JubiläumstorteDer ein oder andere Besucher tanzte zur Rotary-Club-Band „Swingwheel Limited“ vor dem Pfarrheim. Selbst Herr Hauk Winzer vom Weingut Bermersheim auf der Höhe ließ es sich persönlich nicht nehmen und bereicherte den kulinarischen Bereich neben Pizza, Bratwurst, Pommes und Bier mit seinen guten Weinen. Bei den  angebotenen Torten in der Cafeteria  - eine war schöner als die andere – vermuteten die Gäste einen Wettstreit unter den Landfrauen.
314Unzählige Gäste feierten mit den Verantwortlichen der Kolpingsfamilie tagsüber bis in die späten Abendstunden. Mit diesem Jubiläumsfest hat laut Aussagen des Pfarrgemeinderatsvorsitzenden die Kolpingsfamilie Halingen im Dorf ein „Denkmal“ gesetzt.


Dass dieses Fest im Dorf angenommen wurde beweist auch das finanzielle Ergebnis. Es wurde ein Reingewinn von fast 2.500 € erzielt. Wie bei allen anderen Sozialaktionen hat der Vorstand diesen Betrag bereits an soziale Projekte in Menden und Umgebung vergeben. Ein Teilbetrag dient dem Aufbau einer Partnerschaft mit einer Kolpingsfamilie aus Zagreb.

Das ganze Jahr über lockte die Kolpingsfamilie mit guten Aktionen: ein Ausflug für Vater und Kind, Schmiedekurs, Familienwochenende, Ausflug zur Minoritenkirche, Bibelgespräche, Konzert mit Jo Jasper und zum Ausklang des Jubiläumsjahres mit der Silvesterfeier im Pfarrheim. Denn mit dem Jubiläumsmotto … wir sind und bleiben … wollen die Halinger Kolpinggeschwister auch im Jahr 2013 KOLPING TREU bleiben.

Elisabeth Rudolphi

(Bilder: Slg. Kolpingsfamilie Halingen)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.